Vom Pfingsten bis zu den Konfirmationen findet wöchentlich am Mittwochnachmittag Konfirmandenunterricht statt (in Oberiflingen 14.45-16-15, in Schopfloch 16.45-18.15).

Im Konfirmandenunterricht entdecken die Konfirmanden Themen des Glaubens, lesen in der Bibel, spielen gemeinsam, gestalten kreativ und machen sich Gedanken darüber, was sie selber glauben und was ihnen wichtig ist im Glauben an Jesus Christus.

Der Konfirmandenunterricht ist eine tolle Möglichkeit, gemeinsam mit anderen den christlichen Glauben immer besser kennen zu lernen.

KonfirmandenKonfirmanden

Begleitung durch Mentoren


Jede Konfirmandin/jeder Konfirmand wird durch eine Mentorin/einen Mentor begleitet. Die Mentoren sind Gesprächspartner für die Jugendlichen und unternehmen mit ihnen verschiedene Aktionen im Laufe des Konfi-Jahres.

Konfi-Tag


Konfi-TagIm Frühjahr gestalten die Mentoren für die Konfis einen Tag rund ums Thema „Abendmahl“. In Spielen, Bibelgesprächen und einer Abendmahlsfeier entdecken die Jugendlichen, was es bedeutet, gemeinsam Abendmahl zu feiern. Dieser Tag findet an einem Samstag im Februar oder März statt von 9.30 Uhr bis ca. 15 Uhr.

Besondere Aktionen


Besondere AktionenGemeinsam mit den Mentoren erleben die Konfis eine Höhlentour auf der Schwäbischen Alb, einen Spieleabend im Gemeindehaus und ein Frühstück mit ihren Familien vor einem Gottesdienst.

Konficamp und Konfirmandenfreizeit


Ein besonderes Highlight ist das Konficamp mit über 400 Konfis aus dem Kirchenbezirk.

Auf dem Gelände der Dobelmühle in Aulendorf können die Konfis nicht nur erlebnispädagogische Parcours ausprobieren, sondern erleben ein eindrückliches Wochenende mit Gemeinschaft, Singen, Sport und einem biblischen Thema.

Die Freizeit unserer eigenen Konfigruppen von Schopfloch und Ober- und Unteriflingen findet meist im Winter statt und wird von einem Team von ehrenamtlichen Mitarbeitenden begleitet unter Leitung von Pfr. Cornelius Kuttler.

Konfi-FreizeitKonfi-Camp

Aktuelle Nachrichten

Tageslosung vom 26. Juni 2017
Nimm ja nicht von meinem Munde das Wort der Wahrheit.
Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse. Nun fordert man nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden.